Buyer Personas

Was ist eine Buyer Persona?

Eine erfolgreiche Marketings Strategie ist abhängig von Ihrem Wissen über Ihre Zielgruppe. Sie lernen diese kennen, indem Sie eine Buyer Persona erstellen. Eine Buyer Persona stellt ein detailliertes Profil eines typischen Käufers dar, der einen Teil Ihrer (oder Ihre komplette) Zielgruppe repräsentiert.
Einblicke in die Buyer Persona und die Buyer Journey, werden von Marketing- und Kommunikationsabteilungen verwendet, um Contents besser abzustimmen. Letztendlich können damit zielführendere und bessere Entscheidungen, bezüglich Investitionen, Contentpromotion und der Einsatz von Kanälen getroffen werden.

Warum Buyer Personas?

Im B2B Bereich kann ein Kaufprozess langwierig und komplex sein. Um aus einem Lead einen Kunden zu gewinnen, hilft es einem Marketingspezialisten, einen besseren Einblick darin zu erhalten, warum ein Käufer kauft und welche Probleme ihn nachts nicht zur Ruhe kommen lassen. Damit können Marketingspezialisten sich besser in die Zielgruppe hineinversetzen. Sie wissen dann nämlich:

  • Welchen Weg der Käufer, auf der Suche nach Informationen gegangen ist.
  • Welches wichtige Kontaktmomente sind.
  • Welche Rolle die Konkurrenz spielt.
  • • Welche Erfolgsfaktoren, Ziele und Bedürfnisse ein (potentieller) Käufer hat.

Buyer Personas in vier Schritten:

1. Hören Sie Ihrer Zielgruppe gut zu und stellen Sie Fragen

Begeben Sie sich auf die Suche nach den „5 Rights of Insight“ Prioritäten, Erfolgsfaktoren, Hindernisse, Kaufprozesse und Entscheidungskriterien. Um relevante Informationen zu hinterfragen, sind einige Tools verfügbar, wie zum Beispiel Google Alerts, Twitter und LinkedIn. Live Interviews sind jedoch unabdingbar. Führen Sie das Gespräch auf eine strukturierte Weise und Sie werden einen klaren Einblick in den Käufer erhalten

2. Analysieren, gruppieren und bündeln Sie die richtigen Informationen

Nach dem Sammeln der Informationen suchen Sie nach Mustern und Übereinstimmungen im Verhalten der Käufer. Verwenden Sie Cluster, damit Sie darauf Ihre Profile aufbauen können. Verschaffen Sie sich auch einen Überblick über den Kaufweg des Kunden. Darauf können Sie nämlich später Ihr Contentmarketing abstimmen..

3. Wählen Sie wichtige Kriterien und Kontaktzeitpunkte aus

Erstellen Sie jetzt ein lebendiges Profil der Personen, inklusive Foto, Name, Eigenschaften, Herausforderungen und Ziele. Versuchen Sie auch, sich über die „digitale Körpersprache“ ein Bild zu machen. Ist Ihr Käufer nur online? Oder vielleicht überhaupt nicht? Verwendet er ein Smartphone oder nicht? Gewährleisten Sie, dass Ihre Kollegen aus dem Verkauf das Profil auch erkennen. Überprüfen Sie das auch. Erstellen Sie dann relevante Contents, die an jeden Schritt des Kaufprozesses anknüpfen, von der ersten Wahrnehmung bis hin zum Kauf.

4. Setzen Sie die richtige Marketingkampagne ein und erzielen Sie Erfolge

Stellen Sie Ihre Personas auch intern, in Ihrem Unternehmen, vor. Jeder muss verstehen, wer der Käufer ist und worauf Sie sich, beim Marketing und in der Kommunikation, stützen. Das Arbeiten mit Personas ist ein dynamischer Prozess. Sie müssen sie pflegen, anreichern und verändern, sobald neue Erkenntnisse über den Käufer verfügbar sind.

Sich besser in den Käufer hineinversetzen können?

spotONvision ist ein Experte auf dem Gebiet der Buyer Personas und der Erfassung der Buyer Journey. Wir sind auf Interviewtechniken geschult und tauchen komplett in den Käufermarkt ein. Außerdem sind wir im Besitz der offiziellen Zertifizierung des Buyer Persona Institute aus den USA. Das ist eine Bestätigung für das Niveau, auf dem wir unsere Arbeit innerhalb von Buyer Persona-Projekten ausführen. Was machen wir anders als Andere? Wir sorgen dafür, dass eine Buyer Persona sofort brauchbar ist und dass die Ergebnisse direkt mit Ihrem Content Marketing-Plan verknüpft werden können. Holen Sie mehr aus Ihrer Marketingstrategie und starten Sie noch heute mit Buyer Personas! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.